Konzert der Extraklasse...über das Konzert der Jenaer Philharmonie zur Spielzeiteröffnung 2015-2016 .Die drei Solisten griffen die Tradition der Sinfonia concertante auf und zeigten zugleich, welche neuen Möglichkeiten des Konzertierens zwischen Cello, Violine und Klavier und den drei Soloinstrumenten mit dem Orchester Beethoven eröffnete. Eine „Fülle des Wohllauts“ verströmten sie im Largo und im Finalsatz Rondo alla Polacca. Für den enthusiastischen Beifall des Publikums bedankten sie sich mit dem Scherzo aus dem 2. Klavier-Trio von Mendelssohn. 11.Sept.2015

OTZ ... Künstlerischer Programmhöhepunkt war die Interpretation der Sonate A-Dur von Cesar Franck für Violine und Klavier durch Christin Blumenstein, Violine und Oksana Andriyenko, Klavier, beide an der Franz-Liszt-Hochschule Weimar tätig. 24.11 2013

TLZ ... Den Auftakt des Kulturwochenendes machte am Freitagabend der Geiger, Paganini-Experte und Gastprofessor Ingolf Turban. Am Flügel von Oksana Andriyenko versiert begleitet, interpretierte er Werke von Robert Schumann, César Franck und Eugène Ysaÿe, und tat dies zur Freude des Publikums mit Leidenschaft und unbeschwerter Leichtigkeit sowie mit einer von feinen dynamischen Schattierungen geprägten Virtuosität. 13.Juli 2012

TLZ ... mit großem Anstand, einfühlsam und verständnisvoll gegenüber den Kursanten erledigten Oksana Andriyenko diese Aufgabe.22.07.2012

NTB.. Mit Peter Tschaikowskis (1840 bis 1893) Violinenkonzert D-Dur op 35, Allegro moderato, entfachte Benjamin Fuhrmann (Violine) ein ausgesprochen temperamentvolles, mitreißendes Feuerwerk. Er wurde hervorragend begleitet von Oksana Andriyneko (Klavier).26.02.2006